SAT Anlagen für Wohnwagen und Wohnmobil

Sie möchten beim Camping nicht auf den Fernseher verzichten? Dann wird eine SAT-Anlage zum unentbehrlichen Camping Zubehör für Sie.
Welche Satellitenanlage passt zu meinem Wohnmobil? Automatisch? Manuell? Was ist DVB-S oder DVB-T? Benötige ich noch sonstiges Zubehör für einen guten SAT-Empfang? All diese Fragen muss sich der Camper stellen, bevor ein Kauf gewagt wird.

DVB-T oder DVB-S?
Der Unterschied zwischen DVB-T und DVB-S ist simple. Bei DVB-T empfängt der Fernseher das SAT Signal über eine Antenne, wohingegen Bei der Empfangsart DVB-S das SAT Signal über einen Satelliten empfangen wird.

Nun manuell oder automatisch?
Die manuelle SAT-Anlage erfordert Talent, denn hierbei muss der Camper die Ausrichtung der SAT Schüssel selbst übernehmen. Jedoch ist die manuelle SAT Schüssel daher auch die Preisgünstigere. Zwischen manuell und Automatik befindet sich noch die halbautomatische SAT-Anlage für Wohnmobile oder Wohnwagen. Bei solchen SAT-Anlagen steuert der Camper die Ausrichtung über eine Fernbedienung. Die vollautomatische SAT-Anlage hingegen richtet automatisch in Richtung des Satelliten aus.

Mobile oder montierte SAT-Anlage?
Zu entscheiden gilt dann noch, ob ihnen eine mobile oder montierte Anlage entspricht. Mit einer mobilen Anlage für ihr Wohnmobil oder Wohnwagen sind sie beim Camping flexibler, so sind beispielsweise Bäume oder Ähnliches kein Hindernis mehr. Sind Sie dagegen ein Camper, der mit dem Wohnwagen von Ort zu Ort reist, empfiehlt sich aufgrund der schnellen Einsatzbereitschaft eine montierte Anlage anzubringen.

Verschiedene SAT Anlagen für Ihr Wohnmobil im Überblick



Sicherlich ist auch der Preis ein wichtiges Kriterium beim Kauf einer Anlage. Manuelle SAT-Anlagen erhalten Sie schon für 600-800 Euro, vollautomatische Anlagen kosten leicht das Mehrfache.
Sie wechseln häufig den Standort mit ihrem Wohnmobil? Dann sollten Sie sich für eine automatische Antenne entscheiden, die sich in Minutenschnelle ohne jegliche Hilfe auf den gewünschten Satelliten ausrichtet.
Je größer der Antennenspiegel ist, umso besser ist der Empfang später auf dem Fernseher, umso weiter können sie beim Camping in den Süden oder Norden fahren. Bildstörungen durch schlechtes Wetter, wie starker Regen oder Schneefall, treten bei großen Antennen erst viel später auf. Schüsseln der Größe 60 cm sind empfehlenswert. In Südspanien sollte man einen 85 cm große Schüssel bevorzugen.


Und jetzt Internet? Kennen Sie das?
Sie möchten beim Camping Ihre E-Mails abfragen, sich über den Stand Ihrer Aktien erkundigen oder einfach mit den Lieben daheim chatten. Und wieder kein Internet Café gefunden, oder sich durch ausländische Tastaturlayouts quälen. Nicht so richtig wissen, was der Rechner von Ihnen will, weil Menüs und Abfragepunkte fremdsprachig oder gar in Kyrillisch auf dem Bildschirm erscheinen. E-Banking vielleicht über einen fremden Rechner, von dem nicht bekannt ist, wie sicher er ist.
Wer keine Lust auf solche Abenteuer hat, für den haben wir die richtige Lösung.

1. Domantenne
Der Vorteil der Domantenne besteht darin, dass kein Aufrichten des Spiegels nötig ist, daher ist die Anlage unempfindlich gegen Wind. Dazu berührt die Domantenne nicht die Dachhauben auf dem Wohnmobil, da keine Dreheinheit vorhanden ist. Nachteil dieser Antennen Art ist die hoch geratene Bauhöhe auf dem Wohnmobil, als auch die Empfangsreichweite der Antenne. Während der Fahrt im Wohnmobil ist der TV- und Radio- Empfang auch bloß beschränkt möglich.
Zudem wirkt die Antenne auf dem Wohnmobil nicht unbedingt ansprechend.

2. Parabolantenne
Parabol SAT-Anlagen haben dank ihres großen Spiegeldurchmessers die größte Empfangsreichweite. Außerdem lässt sich bei den meisten Antennen dieser Art eine Twin- LNB optional nachrüsten. Die Kehrseite der Parabolantenne ist der hohe Platzbedarf auf dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen, sowie die hohe Windanfälligkeit der großen Schüssel.

3. Flachantennen
Der niedrige Platzbedarf, durch den kompakten Spiegel und der niedrigen Aufbauhöhe sorgt für eine geringe Anfälligkeit gegen Wind. Leider ist der Empfang in Süd- und Nordeuropa eingeschränkt. Zudem gibt es nur weniger Modelle der Flachantenne mit Auto-Skew.

4. Vollautomatische mobile Antennen
Diese Sat-Anlagen richten sich völlig automatisch zum benötigten Satelliten aus. Dadurch, dass solche SAT-Anlagen frei um den Wohnwagen platziert werden können ist diese Art von Anlagen sehr flexibel. Man spart sich den Preis der Dachmontage und es sind alle Antennentypen als vollautomatische erhältlich (d.h. Dom, Parabol und Flachantennen). Zu bemängeln an diesen Anlagen ist der Aufwand beim Auf- und Abbau, als auch die hohe Diebstahlgefahr.


Hartmann GmbH

Heinrich-Goebel-Str. 16
41515 Grevenbroich
Tel.: 02181 6586-0
Fax: 02181 6586-30
eMail


IHR BERATER

 

Markus Treder
Werkstattleitung,
Diagnosetechniker Reisemobile
und Kfz-Mechatroniker
Tel.:    +49 2181 6586-78
Mobil: +49 152 59569469
Fax:    +49 2181 6586-73
eMail